“Gude” – Guten Tag im Hintertaunus

Sonnenuntergang im Hintertaunus

Sonnenuntergang im Hintertaunus

Wer im Hintertaunus auf Einheimische trifft, wird häufig mit dieser auf den ersten Blick recht einsilbigen Floskel begrüßt. Der Hintertaunus, die Region zwischen Hochtaunuskamm, Lahntal und der Achse Butzbach – Obermörlen stellt für die einen das Ende der Welt dar, für andere ist er ein beliebtes Ausflugsziel. Ich will euch auf dieser Seite nicht mit den üblichen Zahlen, Daten und Fakten überhäufen, diese könnt ihr auch hier in Wikipedia nachlesen. Aktuelles über die Gemeinden findet ihr auf der jeweiligen Homepage unter dem Menüpunkt “Ortschaften”. Sinn dieses Portals soll es sein, alles Aktuelle aus der Region des Hintertaunus auf einer Seite zu bündeln.

Der Hintertaunus – Naherholung leicht gemacht

Immerhin ist der Hintertaunus, auch wenn wegen der ausgesprochen ländlichen Umgebung gerade von den Frankfurtern häufig belächelt, eine Gegend mit echtem Erholungs- und Freizeitwert. Während Neu-Anspach und Wehrheim noch stark unter dem “Einfluss” von Bad Homburg und Frankfurt am Main stehen, ändert sich dieser Umstand spätestens, wenn ihr nach Usingen kommt. Die ehemalige Residenzstadt und “Metropole” im Buchfinkenland besticht durch ihre Verträumtheit. Grävenwiesbach, eine Gemeinde mit zahlreichen Ortsteilen, ist der Ausläufer des Usinger Landes im Nordosten und landschaftlich völlig anders geprägt als die im Weiltal gelegenen Ortschaften Weilrod und Schmitten. Motrorradfahrern dürften sie hinlänglich bekannt sein, immerhin ist die Weilstraße eine der beliebtesten Bikerrouten in Hessen. Der Hintertaunus ist übrigens nicht auf den Hochtaunuskreis beschränkt, sondern “ufert” in Weilmünster in den Kreis Limburg-Weilburg aus, Butzbach ist und bleibt fester Bestandteil des Runkelrübenlandes, der Wetterau.

Der Hintertaunus – nicht nur zum Wandern geeignet

Ob der Hintertaunus nun das Ende der Welt ist oder man dieses von hier bei guter Sicht nur sehen kann, Ausflugsziele bieten sich ohne Ende. Ich freue mich, wenn ihr hier für den nächsten Ausflug die eine oder andere Anregung findet, völlig losgelöst von der jeweiligen Jahreszeit. Der Hintertaunus eignet sich aber nicht nur für Ausflüge. Man kann hier auch durchaus leben. Als Alternative zu Frankfurt und dem Main-Taunus-Kreis, dort, wo die Immobilienpreise in die Höhe schießen, ist der Landstrich nördlich der Saalburg kaum zu schlagen. Ein paar Ideen dazu findet ihr hier.